Dalí - „Dalí - Der Zauber des Genies“Der Zauber des Genies“

09.10.2018

Besuch der aktuellen Ausstellung mit Führung
in der kunsthalle messmer in Riegel am Kaiserstuhl

 

Salvador Dalí (1904–1989), geboren in Figueras, ist unbestritten einer der größten Künstler des 20. Jahrhunderts. Bis heute noch begeistert der Spanier mit seinen surrealistischen, fantasiereichen und oft rätselhaften Werken und wird schon zu Lebzeiten als Genie verehrt. In der Ausstellung sind in dieser Region noch nie zuvor gezeigte Grafiken und Skulpturen zu sehen. In den etwa 140 hochkarätigen Werken finden sich zahlreiche typische Motive aus Dalís OEuvre, wie etwa zerfließende Uhren, Elefanten und brennende Giraffen. Aufgewachsen in Figueras beginnt Dalís künstlerische Laufbahn bereits in jungen Jahren. Aufgrund einer Erkrankung ist der elfjährige Dalí ans Bett gefesselt, wo er seine Passion für das Malen und Zeichnen entdeckt. Mit gerade einmal vierzehn Jahren stellt er im Stadttheater von Figueras erstmals mehrere Ölgemälde aus, die das Interesse namhafter Kunstkritiker wecken.

Um das Jahr 1929 findet Dalí seinen persönlichen Stil; die Welt des Unbewussten, die in Träumen erscheint.

Seither bilden schmelzende Uhren, Krücken und brennende Giraffen die Erkennungsmerkmale in seiner Malerei und werden zu Wahrzeichen der Surrealisten. Dalí ist nicht nur ein Ausnahmekünstler, auch die Geschichten und Legenden um seine Person machen ihn besonders. Die Ausstellung bietet einen guten Einblick in das umfangreiche grafische Werk sowie die ungewöhnlichen Skulpturen und gewährt damit gleichzeitig Einblick in sein Leben.

Anmeldung bis 2. Okt. bei Alexandra Seiler Tel. 07665 1671

Gebühr: 16,50 € (10,50 € Eintritt + 6 € Führung, Museumspassbesitzer bezahlen nur die Führung

Treffpunkt für Fahrgemeinschaften am Bürgerhaus March-Buchheim um 14.15 Uhr

Zurück