20 Jahre Mütterzentrum

Mütterzentrum March-Reute feierte 20 jähriges Bestehen

Vorstandsfrauen mit Bürgermeister Hügele

Einiges einfallen ließen sich die Mütter und Frauen des Mütterzentrums March-Reute e.V.,

um mit den Mitgliedern, vielen Ehemaligen und zahlreichen Gästen das 20-jährige Bestehen zu feiern.

Eröffnet wurde das Festwochenende am Freitagnachmittag mit dem Auftritt der Freiburger Puppenbühne und Kaffee und Kuchen für die zahlreich erschienenen Kinder und Eltern.

Zum Festakt am Samstagabend  wurden die Gäste mit Sekt und Häppchen empfangen.

Danach eröffnete Christine Gfrörer, die seit 15 Jahren amtierende Vorsitzende, den offiziellen Teil. Sie schilderte kurzweilig den Werdegang, die Ziele und Werte des Mütterzentrums. Mit Stolz konnte sie feststellen, dass aus dem „kleinen Strohfeuer“ aus der March eine helle Flamme geworden ist, die bis weit ins Umland hinein wirkt und immer wieder Frauen anspricht und anzieht. Ihren Dank richtete sie zuletzt an alle, die diese Entwicklung durch ideelle und finanzielle Unterstützung ermöglicht haben.

Ein ganz besonderer Gast ergriff danach das Wort. Gabriele Rossner, die 1993 den Kurs „Familienfrauen können mehr“ leitete, aus dem letztlich das Mütterzentrum entstanden ist,

ließ den damaligen Werdegang vom Kurs zum Projekt „Mütterzentrum“ bis zur Gründung im Jahr 1994 nochmals sehr anschaulich Revue passieren. Besonders erwähnenswert fand sie, dass von den ehemaligen Gründungsfrauen noch immer 3 Frauen aktiv im Vorstand arbeiten.

Gerne gekommen waren auch die Vertreter der kirchlichen und politischen Gemeinde und Bürgermeister Josef Hügele ließ es sich nicht nehmen, neben Grüßen und lobenden Worten, eine finanzielle Anerkennung zu überbringen und jeder Vorstandsfrau eine Rose zu überreichen.

Die Vertreterin des Mütterforums Baden-Württemberg Uta Linß zeigte in ihren Grußworten den wichtigen politischen Aspekt der Mütterzentren auf und berichtete, dass die „Idee Mütterzentrum“ mittlerweile zum Exportschlager geworden ist und weltweit Verbreitung findet.

Ihren Worten schloss sich der Vertreter des Bildungswerks Freiburg, Herr Lange an. Er wusste zu berichten, dass das Mütterzentrum March-Reute im Verband der Bildungswerke eine ganz besondere Stellung einnimmt was die Vielfalt und Anzahl der Veranstaltungen angeht.

Den Höhepunkt des Abends gestaltete danach die 4-köpfige Familienband

„Family Affairs“, die das Publikum mit Gesangsdarbietungen von fetzig bis klassisch begeisterte und nicht ohne mehrere Zugaben „davonkam“.

Alle BesucherInnen dieses gelungenen 20-Jährigen waren sich einig, dass die Erfolgsgeschichte des Mütterzentrums noch lange so erfolgreich weitergehen müsse.

Herzlichen Dank allen Gästen für ihr Kommen und ihre großzügige Spendenbereitschaft.

Und ein ganz besonderes Dankeschön an Elke und ihr Familienteam für die wunderbare Ausrichtung des Büffets sowie an das Team der Ministranten, die sich gekonnt und mit Charme um das Wohl der Gäste gekümmert haben.

 

Einladung zum Jubiläumsfest

Flyer 20 Jahre MZ March-Reute

Wir feiern 20 Jahre Mütterzentrum March-Reute e.V.!

Im April 1994 setzten wir unsere „Idee Mütterzentrum“ in die Tat um und alles nahm seinen Anfang...

Heute - 20 Jahre später - ist das Mütterzentrum in der March fest etabliert, bekannt und geschätzt bis weit ins Umland hinein.
Mitglieder und Nichtmitglieder, Freunde, Bekannte und alle Interessierte sind herzlich eingeladen mitzufeiern!
Freuen Sie sich am Freitag Nachmittag auf einen interessanten Kindernachmittag mit der Freiburger Puppenkiste und einem Abendprogramm am Samstag mit Überraschung.
 
Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen

Freitag 02.05. 15 Uhr, Kasperletheater mit der Freiburger Puppenbühne

Samstag 03.05. 19 Uhr, Festabend im Bürgerhaus March

Zurück